SV Ascha ehrt Gründungsmitglieder anlässlich seines 60-jährigen Bestehens

IMG_1844 Kopie

Rudolf Feyerer, Otto Karl, Adolf Karl, Erich Lorbert, Hans Christoph, Matthias Aschenbrenner, Günther Roskosch, vorne v. l.
Sportvorstand Christian Zirngibl, Ehrenvorsitzender Reinhard Bohmann, Franz Hagn, Alfons Wacker, Franz X. Wacker, Vorstände Konrad Landstorfer und David Groth, stehend v. l.

 Laut Vereinschronik fand die Gründung des SV Ascha  am 28. Mai 1959 statt. Als 1. Vorstand wurde der damalige Hauptlehrer und Initiator Josef Bohmann gewählt. Walter Hagn als 2. Vorstand, Ludwig Daschner als Schriftführer, Walter Gospodarek als Kassier und  Rudolf Ring als Jugendleiter komplettierten die erste Vorstandschaft des SV Ascha. Leider weilt keine dieser ersten Funktionäre mehr unter uns. Trotzdem konnte der Sportverein noch 10 Männer der ersten Stunde und Vereinsgründer im Rahmen seines Sportfestes und 60-jährigen Bestehens ehren. Am Sonntag nach dem Gottesdienst für verstorbene Mitglieder wurde diese Auszeichnung auf der Sportheimterrasse vom Ehrenvorsitzenden Reinhard Bohmann vorgenommen. Nostalgisch wurde dabei das Jahr der Gründung mit Musik und Ereignissen des Gründungsjahres 1959 nochmals in Erinnerung gerufen. Bei der Vorstellung jedes einzelnen Gründungsmitgliedes sorgte so manche Anekdote für großen Applaus und Lacher der Besucher des Festes. Eine gerahmte Jubiläumsurkunde mit Stadionbild und einem alten Mannschaftsfoto im Vordergrund der Urkunde, sowie ein Bierglas wurden an die Jubilare als Geschenk und bleibende Erinnerung überreicht.

IMG_1833 IMG_1834

Bei idealen Wetterbedingungen konnten auch die sportlichen Veranstaltungen des Sportfestes  ausgetragen werden.

Das Tennis-Schleiferl-Turnier ging dabei an das weibliche Geschlecht. Verena Hutterer und Tamara Schindler schlugen  im Endspiel die männlichen Vertreter Philipp Edenhofer und Michael Haslbeck mit 4:3.

IMG_1723

Die Teilnehmer am Tennis-Schleiferl-Turnier

Das Nachwuchsturnier der F-Junioren mit 4 Mannschaften entschied der Gastgeber SG Falkenfels/Ascha für sich. Teilnehmer hierbei die DJK Straubing mit 2 Teams und der ASV Elisabethszell neben dem Gastgeber. Das geplante E-Juniorenturnier musste aufgrund mangelnder Teilnehmer abgesagt werden.

IMG_1815

Das siegreiche Team der F-Junioren SG Falkenfels/Ascha

SV Pilgramsberg hieß der Sieger im Stockturnier der Eisschützen. Bereits zum vierten Mal in Folge gewann damit der Nachbarverein das Turnier im Rahmen des Sportfestes auf der Asphaltanlage.

IMG_1823

Das Bild zeigt von links: Bürgermeister Wolfgang Zirngibl, die Schützen Johannes Schneider, Christian Stahl, Ludwig u. Stefan Wolf, sowie Abteilungsleiter Adolf Brielbeck

Die Brandlberger Buam sorgten am Samstagabend wie gewohnt wieder für zünftige und schmissige Blasmusik und gute Unterhaltung.

IMG_1801

Die Brandlberger Buam führten den Auszug am Samstagabend zum Sportgelände an

Das Totopokalturnier am Sonntag mit den Vereinen SpVgg Pondorf, ESV Haselbach, RSV Ittling und dem SV Ascha ging an die SpVgg aus Pondorf. Mit  2 Siegen bei einer Niederlage reichte es mit 6 Punkten für Platz 1 und damit für Runde 2 im Totopokal. Der SV Ascha belegte mit einem Sieg und 2 Unentschieden mit 5 Punkten Platz Zwei, gefolgt vom RSV Ittling (4 Punkte) und dem ESV Haselbach (1).

IMG_1932

Szene aus dem Totopokalspiel SV Ascha- ESV Haselbach 0:0