Eisstock

//Eisstock
­

IMG_3165 Kopie KopieDie Vereinsmeister 2017: Reinhard Schmid, Günther Roskosch, Rudolf Preiß u. Günther Aumer v.l.

(Oktober 2017) Trotz wechselnder Witterungsverhältnisse fanden sich zahlreiche Stockschützen des SV Ascha auf den Stockbahnen ein um an der Vereinsmeisterschaft 2017 teilzunehmen. Die Mannschaften wurden zusammengelost. Nach einer Doppelrunde konnte sich die Mannschaft der „Unter“ überlegen als Gewinner der Vereinsmeisterschaft 2017 durchsetzen.

Sie erreichte mit den Schützen Roskosch Günther, Preis Rudolf, Schmid Reinhard und Aumer Günther 10:02 Punkte.

Als Vizemeister gingen die „Asse“ mit 06:006 Punkten ins Ziel. Ihnen folgten die „Ober“ mit 04:08 Punkten vor den „Königen“ mit ebenfalls 04:08 Punkten. Abteilungsleiter Adolf Brielbeck konnte unter den Aktiven und Zuschauern auch einige Gemeinderäte begrüßen. Er bedankte sich bei den aktiven Stockschützen für die zahlreichen Einsätze bei den Sommerturnieren und sonstigen Veranstaltungen, sowie bei den Pflegearbeiten der Stockanlage.

Nach Bekanntgabe der Vereinsmeister wurde der Abschluß der Sommersaison bei einem üppigen Mahl, bereitet von Spitzenkoch „Pablo“ und Bäckermeister Xaver Eyerer, gesponsert durch Mitglied Josef Holzapfel, gebührend gefeiert.

Autor: Günther Aumer

IMG_3171 Kopie

IMG_3155 IMG_3154 IMG_3153

IMG_3156 IMG_3158 IMG_3160

Eisstock Siegerehrung- Sportfest 2017

SV Pilgramsberg wiederholt Turniersieg in Ascha

 

Die Mannschaft des SV Pilgramsberg konnte am vergangenen Wochenende ihren Vorjahreserfolg mit 16:04 Punkten beim Pokalturnier des SV Ascha wiederholen.

Den zweiten Platz belegte der EV Mitterfels, 14:06 Punkte, Note 1,460, gefolgt vom SV Zinzenzell, 14:06 Punkten, Note 1,278.

Die weiteren Platzierungen waren SV Ascha, SV Haibach, EC Roth. Parkstetten, TSV Stallwang, EC Haselbach-Dachsberg, ESV Haselbach, SV Konzell und EC Falkenfels.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Adolf Brielbeck bei seinen Helfern, dem Schiedsrichter des Turnieres, Anton Waas, vom EC Falkenfels und Wettbewerbsleiter Günther Aumer, SV Ascha.

Gemeindemeisterschaft 2017 Kopie

„Die glorreichen Vier“, Stockschützen- Gemeindemeister 2017

Bei herrlichem Eisstockwetter wurde am Vatertag das alljährliche Stockturnier, die inoffizielle Gemeindemeisterschaft 2017 der Gemeinde Ascha auf Asphalt durchgeführt. Im Auftrag der Gemeinde Ascha und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Zirngibl wurde das Turnier von der Stockabteilung des SV Ascha ausgerichtet. Es waren zehn Mannschaften an dem Turnier beteiligt. Abteilungsleiter Brielbeck konnte neben BGM Zirngibl noch zahlreiche teilnehmende Gemeinderäte aus Ascha, Rattiszell und Stallwang  begrüßen. Da die Mannschaften sehr ausgeglichen besetzt waren konnte der Sieger  erst im letzten Spiel ermittelt werden.

Um die weiteren Platzierungen gab es ebenfalls ein hartes Gedränge, so dass oftmals erst durch die Stocknote eine Reihung erfolgen konnte. Es ergab sich folgende Reihenfolge:

Sieger und Gemeindemeister 2017 wurde die Mannschaft „Die glorreichen Vier“ mit 16:02 Punkten (Reisinger Stefan, Reisinger Klaus, Dorfner Stefan, Schmid Reinhard) gefolgt von den Kinsachtalern mit 14:04 (2,714) und den Eisstockfreunden Ascha mit ebenfalls 14:04 (1,988).

Die weiteren Platzierungen waren: Die Namenlosen 10:08 (1,857), D`Rattiszeller 10:08 (1,369), Neuamerika 08:10, Die Muskeltiere 06:12, Die Kinsachtaler Bergschützen 04:14 (0,730), Die Bergschützen 04:14 (0,318) und den Schwarzen Brüdern 04:14 (0,237).

Zum Abschluß der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Brielbeck beim Schirmherrn BGM Wolfgang Zirngibl, allen Teilnehmern und den fleißigen Helfern. Bei der sich anschließenden Vatertagsfeier konnte noch lange über so manchen Fehlschuß in geselliger Runde debattiert werden.

Das Bild zeigt von links: Abt L. Adolf Brielbeck , die Schützen; Stefan Reisinger, Reinhard Schmid, Klaus Reisinger, Stefan Dorfner mit Bgm. Wolfgang Zirngibl.

Autor: Günther Aumer

Dorfmeisterschaft Januar 2017

20170122_174821„Die Glorreichen Vier“ : von links; Martin Hartmannsgruber, Reinhard Schmid, Klaus Reisinger, Stefan Dorfner jun. und Abteilungsleiter Eisstock Adolf Brielbeck

“ Die glorreichen Vier“ werden Gemeindemeister

 Bei herrlichem Winterwetter konnte am Sonntag, 22.01.2017, wieder eine Dorfmeisterschaft im Eisstockschießen auf dem Preiß-Weiher durchgeführt werden.

Da in den letzten Jahren diese von Jung und Alt beliebte Freizeitveranstaltung der Gemeinde Ascha witterungsbedingt nicht abgehalten werden konnte, erfreuten sich in diesem Jahr viele Teilnehmer und auch zahlreiche Zuschauer an den spannenden Spielen.

Traditionell wurde nach den alten Regeln „wuid“ geschossen, so dass auch dem Zufall oftmals Tür und Tor geöffnet war.

Die Eisstockabteilung des SV Ascha unter der Leitung von Brielbeck Adolf übernahm im Auftrag der Gemeinde die Organisation des Turniers. Ebenso wurde die Bewirtung der Teilnehmer und Zuschauer durch zahlreiche Helfer sicher gestellt.

Nach oftmaligem Messen, Masten und Daubenjagen konnten „Die glorreichen Vier“ (Reisinger Klaus, Dorfner Stefan, Hartmannsgruber Martin und Schmid Reinhard) nur durch die Stocknote getrennt, äußerst knapp vor den Eisstockfreunden Ascha (Laumer Rudolf, Hierl Reinhard, Weber Johann und Aumer Günther) den Sieg erringen.

Aber da für jeden Teilnehmer eine kleine Anerkennung vorbereitet war, konnte so manche unglückliche Niederlage verschmerzt werden.

Bei der Siegerehrung im Sportheim konnte Organisator Brielbeck folgenden Endstand bekannt geben:

  1. „Die glorreichen Vier“ 16:2 Punkte und Stocknote (2,603),
  2. Eisstockfreunde Ascha 16:2 (2,112),
  3. Die Kinsachtaler 14:4,

Die weiteren Platzierungen waren „D`Reim`o`deiterer“ 10:8 (1,210), De Blind`n 10:8 (1,044), Die schwarzen Brüder 8:10 (0,732), Fam. Preiß 8:10 (0,580),  Schützenverein Ascha 6: 12, De Wuiderer 4:14 und D`Hasenbergler 2:16.

Abschließend bedankte sich Abtlg. Ltr Brielbeck nochmals bei den vielen Helfern und Teilnehmern, die zum Gelingen dieser Winterveranstaltung beigetragen haben.

Bericht: Günther Aumer

IMG_7365 IMG_7366 IMG_7367 IMG_7368 IMG_7369 IMG_7370 IMG_7371 IMG_7372 IMG_7373

IMG_7374 IMG_7375 IMG_7377 IMG_7378 IMG_7379 IMG_7380 IMG_7381 IMG_7382 IMG_7383

SV Ascha Meister der B-Klasse, Bezirk 105

img_6363 (Sept.2016) Die Stockschützen des SV Ascha: Adolf Brielbeck, Günther Aumer, Reinhard Piendl und Rudi Preiß  (v. l.)

IMG_4014

Siegermannschaft SV Pilgramsberg ; von links: Wettbewerbsleiter Günther Aumer, die Schützen, Karl-Heinz Butz, Georg Hambach, Johannes und Josef Schneider, SR Anton Waas, AbtL Adolf Brielbeck

SV Pilgramsberg Sieger in Ascha

Die Mannschaft des SV Pilgramsberg gewann am vergangenen Wochenende mit 20:0 Punkten überlegen das Pokalturnier des SV Ascha.Den zweiten Platz belegte der SV Haibach, 14:06 Punkte, gefolgt vom SV Windberg, 12:08 Punkten, Note 1,410. Die weiteren Platzierungen waren EC Falkenfels, ESV Haselbach, SV Konzell, EC Roth. Parkstetten, EV Mitterfels, TSV Stallwang, DJK Rattenberg und SV Zinzenzell.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Adolf Brielbeck beim Schiedsrichter des Turnieres, Anton Waas, vom EC Falkenfels und Wettbewerbsleiter Günther Aumer, SV Ascha.

D´Rattiszeller gewinnen Vatertagsturnier 2016 in Ascha. Bild zeigt von links: Abteilungsleiter Adolf Brielbeck, die Schützen Eduard Stahl, Rupert Rothammer, Rudi Lankes, Stefan Prommesberger u. Bgm. Wolfgang Zirngibl

D´Rattiszeller gewinnen Vatertagsturnier 2016 in Ascha. Bild zeigt von links: Abteilungsleiter Adolf Brielbeck, die Schützen Eduard Stahl, Rupert Rothammer, Rudi Lankes, Stefan Prommesberger u. Bgm. Wolfgang Zirngibl

Programm: 15:50 Uhr Treffen bei den Stockbahnen,  16:00 Uhr Begrüßung, 16:10 Uhr Stockturnier (Mannschaften werden ausgelost), ca. 19:30 Uhr gemeinsames Abendessen

IMG_2099 Kopie

Bürgermeister Wolfgang Zirngibl und Eisstockabteilungsleiter Adolf Brielbeck bei der Eröffnungsansprache der sanierten Asphaltanlage.

Sanierung Stockbahnen-Eröffnung April 16
Sanierung Stockbahnen-Eröffnung April 16
« 1 von 28 »

IMG_2057 IMG_2058

IMG_2055 IMG_2056

IMG_2053 IMG_2052

IMG_2051 IMG_2052

Sportfest 2015 003
Das Bild zeigt von links: Bgm. Wolfgang Zirngibl, Johann Aumer, Mario Nusko, Volker Urban, Günther Aumer u. Abteilungsleiter Adolf Brielbeck.

Autor: Günther Aumer, SV Ascha, Artikel v. 09. Juli 2015

Die Mannschaft Falkenfels I holte sich in überragender Manier die Meisterschaft im Stockschießen der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels. Im Rahmen des Sportfestes beauftragte die Gemeinde die Stockabteilung des SV Ascha zur Ausrichtung der VG-Meisterschaft. Seit vielen Jahren findet diese Meisterschaft im Wechsel in einer der Mitgliedsgemeinden Ascha, Falkenfels, Haselbach oder Mitterfels statt. Aus jeder Gemeinde treten zwei Mannschaften an. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld durch eine Mannschaft, bestehend aus den vier Bürgermeistern: Johann Sykora Haselbach, Ludwig Ettl Falkenfels, Kreisrat Ückermann Mitterfels und Wolfgang Zirngibl Ascha und als Ersatzmann 2. Bgm. Michael Landstorfer aus Ascha.
Nach spannenden Spielen bei tropischen Temperaturen ging die Mannschaft Falkenfels I mit den Schützen Johann und Günther Aumer, Mario Nusko und Volker Urban als überlegener Sieger aus dem Turnier hervor. Sie verloren kein Spiel und erreichten somit 16:0 Punkte. Die weiteren Platzierungen waren äußerst umkämpft, so dass jeweils die Stocknote ermittelt werden musste.
Es ergab sich folgender Endstand: 1. Falkenfels I 16:0 Pkt; 2. Ascha I 10:6 Pkt, Note 2,111; 3. Haselbach 10:6 Pkt, Note 1,750; 4. Mitterfels II 10:6 Pkt, Note 1,036; 5. Falkenfels II 8:8 Pkt, Note 1,231; 6. Ascha II 8:8 Pkt, Note 1,211; 7. Mitterfels I 8:8 Pkt Note 1,194; 8. Haselbach-Dachsberg 2:14 Pkt und 9. Sieger die Bürgermeister mit 0:16 Punkten.
Im Anschluss an das Turnier gab es für jeden Teilnehmer eine wohlverdiente Brotzeit im Festzelt des SV Ascha.

Bei der Siegerehrung konnte die Mannschaft aus Falkenfels den wertvollen Zinn-Wanderpokal, gestiftet von den Bürgermeistern, in Empfang nehmen.
Abteilungsleiter Brielbeck der Stockabteilung des SV Ascha bedankte sich bei den Teilnehmern und den Helfern für das Durchhaltevermögen bei den hochsommerlichen Temperaturen und schloss die Siegerehrung mit einem einfachen „Stock Heil“.

DIGITAL CAMERA

Die Siegermannschaft mit AbtL Adolf Brielbeck (li) und Schiedsrichter Anton Waas (re)

Artikel vom 03.08. 2015, Autor Günther Aumer

Die Mannschaft des SV Konzell gewann am vergangenen Wochenende mit 16:04 Punkten das Pokalturnier des SV Ascha.
Den zweiten Platz belegte der SV Pilgramsberg, 15:05 Punkte, gefolgt vom EC Roth. Parkstetten, 14:6 Punkte.
Die weiteren Platzierungen waren SV Zinzenzell, SV Windberg, ESV Haselbach, EV Mitterfels, TSV Stallwang, EC Falkenfels, EC Haselbach-Dachsberg und DJK Rattenberg.
Bei der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Adolf Brielbeck beim Schiedsrichter des Turnieres, Anton Waas, vom EC Falkenfels und Wettbewerbsleiter Günther Aumer, SV Ascha.

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsfeier 2015 039

Das Bild zeigt v. l.: Bgm. Wolfgang Zirngibl, Johann Weber, Reinhard Hierl, Rudolf Laumer, Günther Aumer u. AbtL. Adolf Brielbeck

14.05.2015

Bei herrlichem Eisstockwetter konnte am Vatertag die Gemeindemeisterschaft 2015 der Gemeinde Ascha auf Asphalt durchgeführt werden. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Zirngibl beteiligten sich zehn Mannschaften an dem Turnier. Abteilungsleiter Brielbeck konnte neben BGM Zirngibl noch zahlreiche teilnehmende Gemeinderäte aus Ascha und Rattiszell sowie den Eisstock-KSO Xaver Eyerer begrüßen. Nach einer Gedenkminute für die in letzter Zeit verstorbenen Freunde des Eisstocksports in Ascha begann der Wettkampf. Da die Mannschaften sehr ausgeglichen besetzt waren stand erst nach dem letzten Spiel der Sieger und Gemeindemeister 2015 fest.
Es ergab sich folgende Reihenfolge:
Sieger und Gemeindemeister 2015 die Mannschaft Eisstockfreunde Ascha (Laumer Rudolf, Hierl Reinhard, Weber Johann und Aumer Günther) 15:03 Punkte.
Zweiter die Mannschaft „Kinsachtaler“ (Eyerer Xaver, Feyerer Rudolf, Aumer Günther und Schmelmer Anton) mit 14:04 Punkten und der Stocknote 2,626. Dritter Sieger wurden die „Glorreichen Vier“ (Reisinger Klaus, Reisinger Stefan, Schmid Reinhard und Dorfner Stefan) mit ebenfalls 14:04 Punkten und der Stocknote 2,287. Vierter wurden die Rattiszeller (Rothammer Rupert, Prommesberger Stefan, Zollner Hans-Jürgen, Stahl Eduard) mit 14:04 Punkten und der Stocknote 1,918.
Die weiteren Platzierungen: ETS Ascha 10:08; „D’Reimodeida“ 08:10; Wildschützen 07:11; D’Waidla 05:13; Edelfans 03:15 und die CSU Ascha 0:18.
Zum Abschluß der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Brielbeck beim Schirmherrn BGM Wolfgang Zirngibl, allen Teilnehmern und den fleißigen Helfern.
Bei der sich anschließenden Vatertagsfeier wurde noch lange über so manchen Fehlschuß in geselliger Runde debattiert.

Autor: Günther Aumer

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsfeier 2015 028
Bilder von der Gemeindemeisterschaft und Vatertagsfeier 2015

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsfeier 2015 010

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsfeier 2015 008 Gemeindemeisterschaft-Vatertagsfeier 2015 007

Vereinsmeisterschaft beendet die Sommersaison
SV Pilgramsberg gewinnt Stockturnier beim SV Ascha

DIGITAL CAMERABild: V.L. Hartmannsgruber M., Rappl J., Dorfner St., Groth D.

Bei herrlichem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Stockschützen des SV Ascha auf den Stockbahnen ein, so dass fünf Mannschaften zusammengelost werden konnten.

Nach einer Doppelrunde konnte sich die Mannschaft der „Könige“ überlegen als Gewinner der Vereinsmeisterschaft 2014 durchsetzen. Sie erreichte mit den Schützen Groth David, Hartmannsgruber Martin, Dorfner Stefan und Rappl Johann 14:02 Punkte. Als Vizemeister gingen die „Ober“ mit 11:05 Punkten ins Ziel. Ihnen folgten die „Asse“ mit 10:06 Punkten, die „ Unter mit 04:12 Punkten und die „Zehner“ mit 01:15 Punkten.

Abteilungsleiter Adolf Brielbeck konnte neben einigen Gemeinderäten auch BGM Zirngibl unter den Zuschauern begrüßen. Er bedankte sich bei den aktiven Stockschützen für die zahlreichen Einsätze bei den Sommerturnieren und sonstigen Veranstaltungen, sowie bei den Pflegearbeiten der Stockanlage. Nach Bekanntgabe der Vereinsmeister wurde der Abschluß der Sommersaison bei einem üppigen Mahl, bereitet von Spitzenkoch „Pablo“ und gesponsert durch J. Holzapfel, gebührend gefeiert.

010 Kopie

01.08.2014

Die Mannschaft des SV Pilgramsberg (Josef Schneider, Christian Stahl, Max Daniel und Andreas Fischer) gewann am vergangenen Wochenende das Stockturnier des SV Ascha mit 17:3 Punkten.

Den zweiten Platz belegte der SV Winderg mit 15:5 Punkten, gefolgt vom SV Konzell mit 14:8 Punkten.

Die weiteren Platzierungen waren SV Zinzenzell 11:9 (0,985), EC Haselbach-Dachsberg 11:9 (0,811), EC Roth. Parkstetten 10:10 (1,112), EV Mitterfels10:10 (0,979), ESV Haselbach 8:12, TSV Stallwang 7:13, EC Burgf. Falkenfels 5:15, DJK Rattenberg 4:14.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Adolf Brielbeck beim Schiedsrichter des Turnieres, Fritz Foierl vom EC Falkenfels.

EC Rothammer-Parkstetten Sieger

Abteilungsleiter Adolf Brielbeck (li) nahm die Siegerehrung der Stockschützen  vor.

Die Mannschaft des EC Rothammer Parkstetten gewann am vergangenen Wochenende mit 17:3 Punkten das Stockturnier des SV Ascha.

Den zweiten Platz belegte der SV Konzell mit 16:4 Punkten, gefolgt vom SV Zinzenzell mit 13:7 Punkten.

Die weiteren Platzierungen waren EV Mitterfels, TSV Stallwang, DJK Rattenberg, EC Haselbach-Dachsberg, SV Windberg, ESV Haselbach, EC Falkenfels und SV Pilgramsberg.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Adolf Brielbeck beim Schiedsrichter des Turnieres, Anton Waas vom EC Falkenfels.Sportfest 2013 008 Kopie

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsturnier 2013 039

Bei herrlichem Eisstockwetter konnte am Vatertag die Gemeindemeisterschaft 2013 der Gemeinde Ascha auf Asphalt durchgeführt werden. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Zirngibl beteiligten sich zehn Mannschaften an dem Turnier. Da die Mannschaften sehr ausgeglichen besetzt waren, stand erst mach dem letzten Spiel der Sieger und Gemeindemeisters fest.

Es ergab sich folgende Reihenfolge:

Sieger und Gemeindemeister 2013 die Mannschaft Imkerverein Ascha (Nusko Mario, Aumer Martin, Aumer Günther, Aumer Johann) 16:2 Punkte.

Zweiter die Mannschaft „Kinsachtaler“ (Eyerer Xaver, Eyerer Max, Waas Anton, Feyerer Rudolf) mit 15:3 Punkten. Dritter Sieger wurden die Rattiszeller (Rothammer Rupert, Prommesberger Stefan, Lankes Rudolf, Stahl Eduard) mit 12:6 Punkten.

Die weiteren Platzierungen: ETS Ascha 11:7; EFS Ascha 10:8, Note 1,377; Kinsachtaler Bergschützen 8:10; Neu Amerika 4:14; CSU Ascha 4:14; De Lustigen Drei 0:18.

Gemeindemeisterschaft-Vatertagsturnier 2013 015

Gemeindemeisterschaft 2012

Die Eisstockfreunde Ascha: v. l. Bgm. Wolfgang Zirngibl, Rudolf Laumer, Reinhard Hierl, Günther Aumer, Johann Fuchs, Abt L. Eisstock Adolf Brielbeck.

Bei herrlichem Eisstockwetter konnte am Vatertag die Gemeindemeisterschaft 2012 der Gemeinde Ascha auf Asphalt durchgeführt werden. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Zirngibl beteiligten sich zehn Mannschaften an dem Turnier. Da die Mannschaften sehr ausgeglichen besetzt waren musste nach spannenden Spielen zur Ermittlung des Siegers und Gemeindemeisters die Stocknote herangezogen werden.

Es ergab sich folgende Reihenfolge:

Sieger und Gemeindemeister 2012 die Mannschaft ESF Ascha (Laumer Rudolf, Fuchs Johann, Hierl Reinhard, Aumer Günther) 16:2 Punkte und Stocknote 2,973.

Zweiter die Mannschaft „Die glorreichen Vier“ (Schmid Reinhard, Reisinger Stefan, Reisinger Klaus, Dorfner Stefan) mit ebenfalls 16:2 Punkten und einer Stocknote von 2,849. Dritter Sieger wurde der Titelverteidiger, die „Kinsachtaler“ (Eyerer Xaver, Eyerer Max, Aumer Günther, Feyerer Rudolf), mit 14.4 Punkten.

Die weiteren Platzierungen: D`Rattiszeller 11:7, Note 1,600; Die Auserwählten 11:7, Note 1,268; KuSK Ascha 9:9; Kinsachtaler Bergschützen 7:11; Bauhof Ascha 3:15; CSU Ascha 2:16; De Bsuffan 1:17.

Zum Abschluß der Siegerehrung bedankte sich Abtl.-Ltr. Brielbeck beim Schirmherrn BGM Zirngibl und allen Teilnehmern.

Bei der sich anschließenden Vatertagsfeier wurde noch lange über so manchen Fehlschuß in geselliger Runde debattiert.

Gemeindemeisterschaft 2012 -Vatertagsturnier 033Gemeindemeisterschaft 2012 -Vatertagsturnier 038Gemeindemeisterschaft 2012 -Vatertagsturnier 016 Gemeindemeisterschaft 2012 -Vatertagsturnier 020

Historie der Eisstockabteilung

Ähnlich wie bei der Tennisabteilung standen den Stocksport begeisterten Mitgliedern aus Ascha anfangs keine geeigneten Wettkampfstätten zur Verfügung. So mussten sie in Nachbarorten wie Falkenfels, Mitterfels-Scheibelsgrub und sogar in Schönach ihren Sport ausüben. Erst im Jahre 1990 begann die offizielle „Eiszeit“ in Ascha. In einer Versammlung am 21.10. 1990 gründeten 41 Mitglieder die Eisstockabteilung und wählten Franz-Xaver Eyerer zum 1. Abteilungsleiter, der diese Sparte in den nächsten Jahren mit viel Herzblut und größtem Engagement führte und nachhaltig prägte.

Gleich im Vereinsjahr 1990/1991 gelang zwei Mannschaften der Aufstieg, vor allem der in die Kreisliga mit den Schützen Xaver und Max Eyerer, Alfred Dorfner und Walter Haimerl kam überraschend.

Im Vereinsjahr 1992/1993 wurde Mitglied Otto Scheitinger sowohl Kreis-, Niederbayerischer- als auch Bayerischer Meister im Weitschießen der Senioren.

Einen weiteren Höhepunkt in der Abteilungsgeschichte stellte die Einweihung der neuen Asphaltbahnen anlässlich des 35-jährigen Gründungsfestes am 30.07.1994 dar.

Doch die Planungen für ein „Dach über dem Kopf“ der Abteilung waren bereits im Gange. Schon ein Jahr später im Sommer 1995 konnte das Richtfest des Eisstockbetriebsgebäudes gefeiert werden. Zahlreiche Arbeitsstunden einiger Mitglieder und vor allem der unermüdliche persönliche Einsatz der Abteilungsleitung waren für die schnelle Umsetzung ausschlaggebend.

Im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeiten des neuen Aschaer Sportgeländes im Sommer 1998 wurde dann das schmucke Betriebsgebäude der Eisstockabteilung offiziell eingeweiht und in Betrieb genommen. Seine idyllische Waldrandlage lässt es sogar als Veranstaltungsort für eher „geschlossene“ Vereinsveranstaltungen geselliger Art ideal erscheinen, was schon öfter genutzt wurde.

Den bisherigen sportlichen Höhepunkt stellt wohl die Landesliga-Meisterschaft 1999 verbunden mit dem Aufstieg in die Oberliga dar, für den die Gebrüder Xaver und Max Eyerer und Adolf Brielbeck und Hans Rappl verantwortlich zeichneten.

In der jüngsten Vergangenheit hat die Abteilungsleitung um Stefan Dorfner und Günter Aumer vor allem mit Nachwuchsproblemen und nachlassender sportlicher Aktivität mancher „Altmitglieder“ zu kämpfen.